ONLINE CATALOG SEARCH

Documents

And again Written off!

1944-1945
   

Physical Description:

1 Leaflet: Black and White

Subject: American Expeditionary Forces



Und Wieder Abgeschrieben

JSM ZG 51 R

Obverse: Jetzt da die führung beschlossen hat, die Spezialisten ,Panzer und Parteitruppen um jedej Preis zu retten, muss Euch — den überlebenden der Infanterie — die Lage klar geworden sein: Ihr seid geopfert. Ihr seid abgeschrieben. Ohne Ersatz, ohne schwere Artillerie, ohne Luftdeckung: Ihr seid seit agen bereits aufgegeben.   so war es schon in Afrika, wo man noch italienische Infanterie zu Gunsten motorisierter deutscher Trupen opfern konnte. so war es Osten, wo immer wieder der zurückgelassene Infanterist als lebende Mine den vormarsch verzögen sollte, um “wertvolleren” SS und Pz Divisionen das Entkommen zu ermöglichen. so war es in Cherbourg, wo die Infanterie zu tausenden geopfert wurde, um “Zeit zu gewinnen”.   Ob Ihr Euch jetzt noch opfern lässt, jetzt da Ihr überhaupt nichts zu erreichen habt, ist Eure Sache. solltet Ihr aber die Hoffnungslosigkeit der Lage erkennen und Euch ergeben wollen, so macht es unseren soldaten absolut klar: Waffen weg, Helm und Koppel herunter, schwenkt eine wiesse Fahne, ein Taschentuch oder Flugblatt!   Als Kriegsgefangene werdet ihr wie soldaten Behandelt — das Heisst: Fair anständig, wie es Tapferen gegenern gebührt                                                                                                                                                                                                                                                                               Reverse: Die Wahl für Deutschland: Entweder der Krieg geht weiter, bis ganz Deutschland zum Schlachfeld wird; bis Chaos im ganzen Lande herrscht; bis alles Geld entwertet ist, bis die Felder verwüstet und die Städte gänzlich zerstört sind und die Frauen und Kinder den vollen Schrecken des Krieges auf eigenem Boden erleben. Das ist der plan von Himmler, Ley und den anderen Parteistrategn, die Millionen ins Elend stürzen, um sich selbst noch eine Zeitlang im Sattel zu halten.   Oder die deutsche Wehrmacht legt die Waffen nieder, bevor der Krieg das Reichsgebiet verheert. Das war der Plan der generale, die mit ihrem Leben dafür büssen mussten, dass sie Deutschland vor der Katastrophe bewahren wollten.     Für dich: Entweder du kämpfts weiter gegen die ünerwältigende übermacht — und kämpfst tatsächlich bis zur letzten Patrone; und stirbst, anstatt Dich zu ergeben… Das ist der Weg von SS und Parteifanatikern, deren schuldbeladenes Gewissen und blutfleckte Hände ihnen keinen andeen Ausweg lassen.   Oder du erkennst, dass der Krieg verloren ist; denkst daran, dass Du gebrauchr wirst, wenn es gilt, Heimat und Familie nach dem Krieg wieder hochzuarbeiten: und handelst daher so wie 205 000 Deiner Kameraden in Westfrankreich, die jetzt als Kriegsgefangene auf den Frieden warten. Das ist der Weg des einfachen Soldate, der seine Pflicht getan hat.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–Obverse (English): Now that the leadership has decided to save  specialists, tanks and party forces at any price, you have to – the surviving infantry – be clear in the situation: You are sacrificed. You are depreciated. Without compensation, without heavy artillery, no air cover You are days since given up.   thus it was in Africa, where they sacrificed Italian infantry in favor motorized German troops. thus it was the east, where again the abandoned infantryman should be delayed than live and lead the advance in order to allow “more valuable” SS Panzer Divisions escape. thus it was in Cherbourg, where the infantry was sacrificed by the thousands, to “gain time”.     Whether  you still sacrifice, now that you have nothing at all to reach, is your thing. Should you however recognize the hopelessness of the situation and want to give up, so it is to the soldiers absolutely clear: guns away, helmet and belt down, waves a white flag, a handkerchief or leaflet!   As prisoners of war will be treated like soldiers – ie: Fair decent, as what fits brave opponents

Reverse (English): The choice for Germany: either the war continues until the whole of Germany is the battlefield; until chaos throughout the land there; has tied up all the money until the fields laid waste, and the cities are completely destroyed and the women and children to experience the full horror of the war on its own soil. This is the plan of Himmler, Ley and the other party strategists that plunge millions into poverty in order to keep themselves for some time in the saddle.      Or the German armed forces puts down their arms before the war laid waste the kingdom territory. That was the plan of the generals who had to pay with their lives that they wanted to save Germany from the catastrophe.     For you: Either you fight further against overwhelming odds – and actually fight to the last bullet; and die rather than surrender yourself … That’s the way of SS and party fanatics, the guilt-laden conscience and bloodstained hands lend them no other choice.     Or you realize that the war is lost; are thinking that you’re needed, when it comes time to work for the home and family after the war: and therefore act as 205 000 of your comrades in western France, who now wait as prisoners of war for peace. That is the way of the simple Soldier who has done his duty.

Collection


Location: Vault
Holding ID: ZG 51

Language: german
Countries: Germany