ONLINE CATALOG SEARCH

Documents

Inhabitants of Krefeld help yourselves

1944-1945
   

Subject: American Expeditionary Forces



Krefelder Helft Euch Selbst!

JSM WG 16 R

Obverse: Jeder Einzelne Krefelder in dieser Stunde der Not bereit ist, zur schnellsten Beendigun des Krieges und des N.S. Terrors beizutragen. MUSS JETZT HANDELN.    Ihr müsst mit Entschiedenheit der Schreck-Propaganda der Reichsführung entgegentreten. Diese Propaganda ist die Vorbereitung des Regimes für die gepalnte zwangsweise Verschleppung der gesamten Krefelder Zivilbevölkerung. Der einfache Bürger Krefelds aber hat von den alliierten Truppen nichts zu befürchten.   Ihr müsst im entscheidenden Augenblich die noch intakten städtischen betriebe — Gas, Wasser, Elektrizität und Verkehr — vor der mutwilligen Zerstörung schützen. Krefeld braucht seine lebenwichtigen Betriebe auch nach dem Einmarsch der Alliierten.   Ihr müsst Euch die Namen derer merken, die sich Greueltaten zuschulden kommen liessen,– sei es gegen deutsche Anti-Nazis und Gegner der Kriegsverlängerung oder sei es gegen Nicht Deutsche und ausländische Zwangsarbeiter.   Ihr müsst beim Einmarsch der Alliierten durch Eure Selbstdisziplin dabei mithelfen, dass unter der Miltär Regierung normale Lebensverhältnisse so schnell wie möglich wiederhergestellt werden können.   Krefelder! Helft Euch Selbst                                                                                                                                                                                                                      Reverse: Manner und Frauen des Rheinischen Industriegebiets!   Nach vorliegenden Berichten ergibt sich folgendes Bild: Im Ruhrgebiet und in den Rheinisch-Westphälischen Industriegebieten plant die nationalsozialistische Führung nicht nur allen Parteifunktionären zur Flucht zu verhelfen, sondern darüber hinaus die Räumung dieser Gebiete durch Zwangsevakuierung grosser Teile der Bevölkerung oder gar der gesamten Zivilbevölkerung. Dieser Versuch unbeteiligte zivilpersonen von ihren Wohnsitzen zu verschleppen, — der Versuch, sie mit den zurückweichenden Armeen immer tiefer nach Deutschland zu treiben Kann Nur Eine Folge Haben: Er wird das massen-elend des beginnenden sechsten Kriegswinters ins Ungeheuerliche steigern! Er wird die Brutalität und den Umfang des nationalsozialistischen Terrors weiter verschärfen.   Männer und Frauen des rheinischwestphälischen industriegebiets! In eurem eigenen Interesse, im Interrese Euer Familien und Eurer Heimat: Entzieht Euch allen derartigen Räumungsbefehlen! Wenn sich die Front Euren Wohnorten nähert, so sucht Schutz und Unterkunft, entweder in sicheren Kellern oder unmittelbar ausserhalb der Stadtzone im Freien. Erwartet in sicherheit den Einmarsch der Alliierten Truppen und rettet so den Zusammenhalt Eurer Familien.   Wir warnen: Auf Grund rein miltärischer Notwendigkeit wird die Militär regierung in den besetzten deutschen Gebieten die Freizügigkeit aufheben und eine allgemeine Reisesperre verhängen. Was heisst das? Das heisst: Wer sich von den NS-Behörden verschleppen lässt, kann selbst nach Vertreibung der deutschen Streitkräfte aus den Empfangsgebeiten auf lange zeit nicht an seinen Heimatort zurückkehren. Mit anderen Worten. N.S. Zwangsräumung Heisst: Der vater buddelt daheim schützengräben. die mutter in Sachsen. Die Kinder im Mecklenburg.                                                                                                                                                                                                       ———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–Obverse (English): Every inhabitant of Krefeld who, in this hour of need, wants to help ending the war and National Socialist terror. Must Act Now.   You must most energetically encounter the fear propaganda of the Reich government. By this Propaganda the regime means to prepare the ground for the planned compulsory evacuation of the entire civil population of Krefeld. The ordinary citizen of Krefeld however, has no cause to fear the allied troops.   you must at the decisive moment, save all municipal and public utilities– such as gas water electricity and transport– and protect them from deliberate destruction. Krefeld will need these vital enterpries after the occupation by the Allies   You must remember the naems of those who have commited acts of cruelty,– either against the German Anti-Nazis and opponents of the prolongation of war, or els against non-germans and foreign workers.   You must whe nthe Allies enter Krefeld, help through your discipline to facilitate the quickest possible return to normal conditions of life under Military government. Inhabitants of Krefeld help yourselves!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Reverse (English): Men and women of the Rhenis Industrial Areas Reports at hand give the following pictures: In the industrial areas of the ruhr and Rhineland-westphalia the national socialist leadership plans not only the escape of all functionaries of the party but moreover the clearing of these areas through compulsory evacuation of great parts of the inhabitants, if not  of the entire civilian population. this attempt to drag from their homesteads ordinary citizens, this attempt to push them deeper and deeper into the Reich territory, together wit the retreating armies, can have but one result: It will vastly increase the mass misery of the sixth winter of war. It will increase both in brutality and the extent of Nazi terror.   Men and women in the industrial areas of Rhineland-Westphalia In your own interest, in te interest of your families and your homes: Evade all these evacuation orders! As the front-lines approach your home town– seek shelter and protection in safe cellars or immediately outside the town. There, in safety, you should await the entry of the Allied troops and thus keep your family together.   We Warn you: On the grounds of military necessity, the military government functioning in occupied German territory will suspend all civilian traveling. What does that mean? That means: Whoever allows himself to be dragged off by the Nazi authorities will not be able to return to his hometown for a long time even after the German forces have been driven out of the evacuation areas. In other words: Father will be digging trenches at home. Mother will be somewhere in saxony. The children will be in Bavaria.

Collection


Location: Vault
Holding ID: WG 16

Language: german
Countries: Germany