ONLINE CATALOG SEARCH

Documents

To the scattered German troops!

1944-1945
   

Physical Description:

1 Leaflet: Black and White

Subject: American Expeditionary Forces



An die versprengten deutschen Truppenteile!

JSM ZG 60 R

Obverse: Das schnelle Vordringen der Alliierten hat es mit sich gebracht, dass zahlreiche deutsche Einheiten versprengt und aufgelöst worden sind und daher von zuständiger deutscher Seite keine Befehle mehr erhalten können.   Um nutzlose Opfer an Menschenleben zu vermeiden wird daher verfügt: Deutsche soldaten, die abgeschnitten oder versprengt wurden, sowie Einheiten, die vom deutschen Kommando keine Befehle mehr erhalten, haben sich beim nächstgelegenen alliierten Truppenteil zu ergeben.   2. der jeweils rangälteste Offizier oder Unteroffizier bleibt bis dahin für die Disziplin seiner Mannschaft verantwortlich. Einzelne versprengte Soldaten menden sich unter Befolgung der umstehenden Vorschriften zur übergabe.                                                                                                                                                                                                                                                                                    Reverse: Verhaltungsmassregeln   Einzelübergabe:  kleine Gruppen von nicht über 5 Mann ergeben sich, indem sie Waffen, helm und Koppel ablegen, die Hände hochheben und entweder ein Taschentuch oder ein Flugblatt schwenken. sind alliierte soldaten in unmittelbar Nähe, so sind diese anzurufen. Passierscheine, wenngleich nützlich, sind nicht unbedingt erforderlich. Sammelplätze für Kriegsgefangene befinden sich entlang den Haupt- und Durchgangsstrassen      Gruppenübergabe: Sofern die übergabe in kleinen Gruppen erfolgt, gelten dieselben Bestimmungen wie oben.   Für grössere Einheiten ist laut Haager Konvention vorgesehen, dass Offizier ihre Mannschaft unter dem Zeichen der weissen Fahne an den nächsten alliierten offizier (wenn möglich, ebenbürtigen Ranges) übergeben. Sind Besprechungen erforderlich, so können beglaubigte Parlamentäre sich mit dem nächstgelegenen alliierten Gefechtsstand in persönliche Verbindung setzen.                                                                                                                                                                                                                                                                           ———————————————————————————————————————————-

Obverse (English): The rapid advance of the Allies has made it so that many German units were dispersed and dissolved, and therefore are free from the orders of their superiors. To avoid useless sacrifice of human life is therefore the following: 1.German soldiers who were cut off or dispersed, and units derived by the German command do not have orders and should surrender to the nearest Allied troops. 2. Each senior officer or sergeant remains responsible for the discipline of his team until then. Individual scattered soldiers listen to following the rules on the back of the leaflet.

Reverse (English): What should be done? Individual surrender; small groups not over 5 men can surrender themselves by putting away weapons, helmet, and belt, raising their arms and waiving either a handkerchief or a leaflet. If allied soldiers are in the immediate vicinity they are to be called. Safe conducts, though helpful, are not absolutely necessary. Collection points for POW’s are to be found along the main highways and thoroughfares.   Group surrender:   If the transfer takes place in small groups, the same rules as above apply. For larger units it is provided, according to the Hague Convention, that officer’steam should be under the sign of the white flag heading to to the nearest Allied officer (if possible, evenly matched rank) to transfer. Meetings are required, certified negotiators can  be personally contacted through the nearest Allied command post.

Collection


Location: Vault
Holding ID: ZG 60

Language: german
Countries: Germany