ONLINE CATALOG SEARCH

Documents

He bears the guilt

1944-1945
   

Physical Description:

1 Leaflet: Red, Black, and White

Subject: American Expeditionary Forces



Wilck Er trägt die Schuld

JSM WG 20 R

Obverse: Sein vorgänger, Generalleutnant von Schwerin, war von der Führung seines Kommandos enthoben worden, weil er sich weigerte ,die alte Kaiserstadt Aachen zum Schlachtfeld werden zu lassen — weil er wusste, das militärisch, historisch und rein menschlich das opfer der Stadt nicht zu verantworten was. Auch die Bevölkerung von aachen, die weisse Fahnen aushing wusste das. Auch Oberst Wilck wusste es. Dennoch übernahm er die Verantwortung für den Widerstand. Dennoch verurteilte er tausende Soldaten und zivilsten zum Tod in den Trümmern von aachen. dennoch befahler Feuer gegen soldaten und Zivilsten die sich ergeben wollten. dennoch befahl er seinen halbbewaffneten und halbgeschulten Truppen, in ihren Bunkern gegen Bomben, Panzer, Artillerie und Flammenwerfer auszuhalten und sinnlos zu sterben.   Als aber die alliierten 10 Tage später seinen gefechtsstand erreichten, da kapitulierte Wilck. Er, der Aachen nich zur offenen Stadt erklären wollte, der Frauen und Kinder im bombenhagel umkommen liess, statt sie unter den Schutz des Völkerrechts zu stellen, der Tausende Soldaten in den Tod geschickt hatte, — er stellte sich selbst under den Schutz der Genfer Konvention für Kriegsgefangene. wilck ist jetzt in einem Offizierslager in England, wo er in Ruhe und Sicherheit das Ende des Krieges abwarten kann. Auf ihm aber lastet die Verantwortung für die Zerstörung Aachens, die Blutschuld gegenüber seinem Volk. gerhard Wilck: Man mercke sich den Namen.

Reverse: Anweisung zum Selbstschitz der Zivilbevölkerung   1. du musst wissen, was geschieht. versuche, dich so gut wie möglich über die militärische Lage zu unterrichten. Lasse Dich nicht durch Gerüchtemacher und Flüsterpropaganda beirren. Bemühe Dich die Wahrheit über den Vormarsch der Alliierten zu erfahren und weiterzugeben.   2. Sprich ein offenes wort mit den Sodaten. der Landser wollte auch in aachen keine sinnlose Zerstörung. er wird geopfert, genau wie Du und deine stadt. Bestärke ihn in seiner überzeugung, dass sein Widerstand der Stadt nur schadet.   3. Schütze dein Eigentum. in der Verwirrung wird es gewissenlose Elemente geben, die die Heime der Evakuierten plündern. Es gilt, gegen diese elemente energisch einzuschreiten. Daher ist es wichtig, dass sich die Bewohner der Stadt zu gemeinsamam Vorgehen zusammenfinden.   4. schütze das Gemeingut.   Mutwillige Zerstörung lebenswichtiger Gemeindebetriebe bedeutet für Deine Stadt nur mehr Elend im kommenden Winter. Ob Du Wasser, Gas und Elektrizität haben wirst, hängt zum grossen Teil von Dir selbst und Deinen Nachbarn ab.   5. Schliesse Dich mit Gleichgesinnten zusammen. Du musst bereit sein, wenn sich die Alliierten der Stadt nähern, gemeinsam mit anderen den Willen der Bevölkerung durchzusetzen. Allein vermagst du nichts. Der Kommandeur wird nur von einer machtvollen Kundgebung beeindruckt sein.   Weitere Anweisungen erhältst Du laufend über Radio Luxemburg, den Sender der Alliierten Armeen, auf Welle 1293m. Auch mit Volksempfänger abzuhören                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–Obverse (English): his predecessor, Lt. General von Schwerin ,was relieved of his command by the leadership because he refused to let the old imperial city of aachen become a battlefield — because he knew from a military, historical and purley human point of view to sacrifice the city was irresponsible. The population of Aachen who hung up white flags knew that too. colonel Wilck knew it also. Nevertheless, he assumed the responsibility for the resistance. Nevertheless, he condemned thousands of soldiers and civilians to death in the wreckage of Aachen. Nevertheless, he ordered fire to be opened against the soldiers and civilians who wanted to surrender. Nevertheless, he ordered his half-armed and half-trained troops to hold out in their bunkers against bombs, tanks, rockets, artillery and flame throwers, and to die senselessly.   But when the allies, ten days later, reached his own Command Post, then Wilck capitulated. He who ad not wanted to declare Aachen an open city, who had let women and Children die in a hail of bombs rather than place them under the protection of international law, who had sent thousands of soldiers to their death — he placed himself under the protection fo the Geneva Convention for prisoners of war. wilck is now in an officers’ camp in England where he can await the war in peace and security, but he bears the responsibility for the destruction of Aachen, the guilt for the shedding of blood of his own people. Gerhard Wilck: a man to be remembered.

Reverse (English): Instruction for Self-help of the civilian population   1. you must know the developments. Try to inform yourself as well as possible about the military situation. don’t let rumor-mongers and whispering propaganda lead you astray. Strive to learn the truth about the Allied advance, and to pass it on.   2. speak openly to the soldiers. The German soldier did not want the senseless destruction of Aachen either. He is being sacrificed, just as you and your city. confirm him in his conviction that his resistance is only harmful to the city.   3. Protect your property. In the confusion, there will be irresponsible elements who loot the homes of evacuees. Energetic steps must be taken against those elements. for that reason it is important that the inhabitants of the city act in concert.   4. Protect the community property. wanton destruction of vital utilities means only more misery for your city in the coming winter. whether you have water, gas ,and electricity depends largely upon yourself and your neighbor. 5.Unite with those who think alike. You must be ready, when the allies near your city, to unite with otehrs to make the common will of the population prevail. Alone, you can de[sic] nothing. The commander will only be impressed by a forceful demonstration.   Further instructions for you are currently broadcast over Radio Luxemburg, the station of the Allied Armies, on wave-length 1293 m. Can also be heard on the volksempfänger

Collection


Location: Vault
Holding ID: WG 20

Language: english, german
Countries: Germany